Reisekoffer – robuster und idealer Reisepartner

Reisekoffer gibt es in allen möglichen Größen, Formen und Farben. Immer beliebter werden in den letzten Jahren sehr stabile Trollys, welche mit vier Rollen ausgestattet sind. So lassen sie sich, ohne die Gefahr des Umkippens rollen und ermöglichen dir eine stressfreie Reise.

Doch soll es nur ein kleiner Reisekoffer für 2-3 Tage und die gelegentliche Zugfahrt sein oder doch lieber ein größeres Exemplar für mehrere Tage oder sogar Wochen? Vor dem Kauf eines Koffers drängen sich viele Fragen auf.

Welche Größen gibt es und welche benötige ich wofür?

Es gibt nicht nur Koffer für 2-4 Wochen, sondern natürlich auch kleinere Modelle für das Handgepäck oder einen kurzen Businesstrip. Diese Handgepäckskoffer fassten meist zwischen 20 und 50 Liter. Somit findet genug Kleidung für maximal drei Tage Platz. Sollte ihre Reise länger dauern, empfiehlt sich ein mittelgroßer Reisekoffer.

Dieser fast bis zu 80 Liter und reicht bequem bis zu zwei Wochen. Also das ideale Modell, wenn sie geschäftlich meist länger als eine Woche unterwegs sind oder einen Koffer nur für den wohlverdienten Urlaub benötigen. Die mittelgroßen Modelle erfreuen sich deshalb auch der größten Beliebtheit. Kombiniert man ihn mit einem Handgepäckskoffer, so lässt es sich bequem drei Wochen oder mehr reisen.

Das letzte und größte Modelle ist der „XXL“ Koffer. Dieser fasst meist mehr als 100 Liter und Verfügt über Kapazitäten, die Sie ohne Probleme bis zu vier Wochen am Stück verreisen lässt. Diese Art Koffer ist besonders für Weltreisen oder lange Kreuzfahrten geeignet. Aber auch der mehrwöchige Besuch bei der ausländischen Familie lässt sich mit solch einem Modell gut bestreiten.

Sollten Sie sich in jeder der Kategorien wiederfinden, empfehlen wir ein Koffer Set zu kaufen. Mit diesem sind Sie relativ flexibel. Egal ob die Reisezeit nur wenige Tage oder mehrere Wochen beträgt.

Ein Koffer mit oder ohne Rollen?

Wie oben schon erwähnt, ist ein Trolley mit vier Rollen relativ unempfindlich und kippt so gut wie nicht um. Bei Modellen mit zwei Rollen wird jede Kante zum Hindernisse und schnelles Hetzen zum Gate sehr anstrengend. Auf Grund der zwei Rollen ist der Trolly instabil und kippt leicht zur Seite. Für kurze Wege ist ein Koffer ohne oder nur mit zwei Rollen vollkommen in Ordnung. Ist man jedoch oft unterwegs oder muss am Ankunftsort weite Strecken zurücklegen, eignet sich ein stabiler Trolley.

Reisekoffer mit ausziehbarer Teleskopstange erfreuen sich deshalb nicht ohne Grund steigender Beliebtheit. Gerade für Kinder und Frauen sind die meist mehr als 20 Kilogramm schweren Koffer, so sehr leicht zu bewegen.

Welche Materialien eignen sich für einen guten Koffer?

Seit Jahren wird sich schon über das beste Material für Koffer gestritten und es gibt eine Vielzahl an „Expertenmeinungen“ zu diesem Thema. Stark abhängig ist das Material, dass sie kaufen sollten, von dem Gefährt, mit dem Sie hauptsächlich reisen. Denn bei einer Reise mit dem Bus oder Zug wird der Koffer anders beansprucht, als bei einer Reise mit dem Flugzeug.

Die Reise per Bus und Bahn

Hier ist meist wenig Platz und das Gepäck wird gequetscht oder muss auf eine Ablage passen. Jedoch wird ihr Koffer vorsichtig behandelt und nicht geworfen oder bekommt mechanische Stöße. Dazu kommt, dass sie oft selbst Kontrolle über ihr Gepäckstück habe und diese Kontrolle nicht „abgeben“. Hier empfiehlt sich ein Trolley mit Weichschale.

Die Flugreise

Auf einer Flugreise wird ihr Gepäck mehrfach von Mitarbeitern angefasst und das oft nicht gerade zärtlich. Ein Flughafen ist wie ein Uhrwerk, alle stehen ständig unter Strom und müssen Fristen einhalten. Hier kann es sein, dass ihr Koffer auch einmal geworfen wird bzw. gröber angefasst wird. Deshalb ist hier ein Alukoffer oder ein Hartschalentrolley empfehlenswert.

Weiterführende Informationen

Wir fanden diesen Beitrag von Galileo außerdem sehr hilfreich:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.